Alle Wege führen nach Bangkok

In den frühen Morgenstunden erreichten wir nach unserer Nachtfahrt das nördliche Busterminal Bangkoks. Es war unglaublich zu sehen welchen Treiben schon um diese Uhrzeit dort herrscht. Massenweise Busse kamen gleichzeitig an und es gab an der Einfahrt zum Terminal sogar einen Stau. Überall standen Leute herum, die die Busse eingewiesen haben. Anschließend versuchten wir ein Taxi zu bekommen. Am „Taxistand“, also einem Bereich wo ein Taxi am anderen auf 4 Spuren einfährt, herrschte großer Andrang. Jeder versuchte eines der Taxen zu erwischen und es herrscht ein ziemliches Durcheinander. Eine Schlange gab es nicht und nachdem wir schon einige Zeit versucht hatten ein Taxi zu bekommen, entschieden wir, dass wir nun härter durchgreifen müssen. Wir teilten uns auf und gingen entschlossen auf die Taxis zu. Leider hatten die Taxifahrer auch noch bestimmte Zielwünsche (am liebsten zum Flughafen) oder wollten uns nur zu weit überhöhten Preisen zu unserem Hotel fahren. Nach einigen Fehlversuchen erbarmte sich ein Taxifahrer und fuhr uns zur Shanti-Lodge, wo wir schon vor einigen Wochen mal gewohnt hatten. Den Großteil des Tages verbrachten wir auf dem riesengroßen Wochenendmarkt, wo man allerlei Krimskrams, Kleidung, Souvenirs und Haushaltsartikel kaufen kann. Wir haben versucht ein Damast-Messer, die es dort günstig geben soll, zu kaufen, haben aber irgendwann müde aufgegeben. Dieser Markt ist einfach zu unübersichtlich und groß. Da wir Internet im Zimmer hatten haben wir abends mal wieder Tatort geschaut und sind früh ins Bett gegangen, da wir ziemlich müde von der Nachtfahrt waren. Am darauffolgenden Tag sind wir mit dem Taxi-Boot den Fluss herunter gefahren, um Bangkok vom Wasser aus anzuschauen. Danach fuhren wir mit dem Skytrain, einer Art Hochbahn, mit guter Aussicht von oben auf die Stadt zwischen den Hochhäusern hindurch zum Siam Square, dem Zentrum Bangkoks. Hier sind wir durch ein Einkaufszentrum gestreift, haben ein paar Souvenirs gekauft und sind ins Kino gegangen. Die Werbung vor Filmbeginn war noch länger als in Deutschland und wurde von einem kurzen „Propagandafilm“ zu Ehren des Königs, der bei seinen volksnahen Taten gezeigt wird und mit heroischer Musik unterlegt war, unterbrochen. Während dieser Vorführung standen auch alle Thailänder auf und sahen sich andächtig den Film an. Wir sind lieber auch einfach mal mit aufgestanden – zu Ehren des Königs. Der Film namens Parker war recht unterhaltsam, aber kein Highlight. Abends aßen wir noch gut im Restaurant der Shanti-Lodge, wohlwissend, dass es unser letztes Abendessen unserer Reise ist. Den Abend verbrachten wir mit Packen, da wir am nächsten Morgen um 5 Uhr abgeholt und zum Flughafen gefahren wurden.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Alle Wege führen nach Bangkok

  1. Welcome back! Welch eine große Überraschung, Euch wieder bei uns zu haben! 7 Monate sind vorbei, und das wird wohl der letzte oder vorletzte Bericht sein. Jetzt schauen wir uns die vielen tollen Fotos und Filme an und lauschen den abenteuerlichen Geschichten, die Ihr zu erzählen habt. Habt herzlichen Dank, daß Ihr uns so oft an Eurer Reise habt teilhaben lassen, sei es über Euren Blog oder über Skype! Wir wünschen Euch nun für Euer weiteres Leben alles Gute und viel Erfolg!! Alles Liebe Holger & Christel 🌼

  2. Ihr seid sooooo überraschend wieder nach Hause gekommen,aber wir sind noch immer vor Freude total aus dem “ Häuschen “ ,diesen Tag werden wir nie vergessen. Ja , es war eine sehr lange Zeit, die ihr so weit weg wart!!
    Aber eure Blogberichte und Fotos , sowie das skypen und die e-mails haben uns sehr geholfen, weil wir immer wieder mit euch in Verbindung sein konnten!!! Nochmals vielen Dank dafür, es war eine Menge Arbeit für euch.
    Auch wir wünschen euch, dass ihr eure Zukunftspläne recht bald verwirklichen könnt, dazu viel Glück und alles Gute von den Frankenberger Eltern und Schwiegereltern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s